Geschwister Scholl

Geschwister-Scholl-Schule Fulda, Huberstraße 8,
diese Anschrift begegnet unseren Schülern unzählige Male während ihrer Schulzeit, und unsere Fahrschüler gehen täglich mehrfach über den Platz der Weißen Rose und an ihrem Denkmal vorbei. Aber die Personen, nach denen unsere Schule, die Straße und der zentrale Platz in Ziehers-Nord benannt sind, bleiben ihnen weitgehend unbekannt und scheinen ohne größere Bedeutung für die heutige Generation zu sein, obwohl mit ihnen doch ein tragisches Kapitel der jüngsten deutschen Geschichte verknüpft ist. Die Geschwister Scholl und ihre Gruppe sind seit dem Zweiten Weltkrieg zum Symbol des Widerstandes von jungen Menschen gegen ein totalitäres Regime geworden. Hans Scholl wurde am 22. September 1918 in Ingersheim bei Crailsheim als Sohn des dortigen Bürgermeisters geboren. Seine Schwester Sophie kam am 9. Mai 1921 in Forchtenberg zur Welt. Beide verleben eine unbeschwerte Kindheit, obwohl die Familie oft umziehen muss, bis sich der Vater im Jahr 1932 schließlich als Steuerberater in Ulm niederlässt. Als Hitler im Jahr 1933 an die Macht kommt, sind beide zunächst schnell begeistert von den Reden des „Führers“, in denen er mit viel Pathos und Überzeugungskraft davon spricht, wie er dem Vaterland zu Größe, Glück und Wohlstand verhelfen will. Sie treten gegen den Willen ihres Vaters, der Hitler als „Rattenfänger“ bezeichnet, den nationalsozialistischen Jugendorganisationen bei. Erst nach und nach beginnt zuerst Hans, dann auch Sophie, sich vom Nationalsozialismus zu lösen, als ihnen klar wird, dass dieses Regime den Menschen die Freiheit nimmt. Auch die liberalen Ideen des Vaters und die auf den christlichen Grundwerten beruhende Erziehung der Mutter tragen jetzt Früchte.

PDF-DokumentGeschwister Scholl

 

Denkmal Weisse Rose

Der Name der „Weißen Rose“ ist nach Angaben von Hans Scholl willkürlich gewählt und geht auf die Lektüre eines spanischen Romans mit dieser Über­schrift zurück. (Gemeint ist vermutlich: B. Traven, Die Weiße Rose). Die Weiße Rose ist die größte und bedeutendste Gruppe des Jugendwiderstandes im Kriege. Sie bestand aus mehreren Gruppen.

 

 

PDF-DokumentWeisse Rose

 

 

Die Geschwister Scholl und ihr Umfeld haben in Ulm nachhaltige Spuren hinterlassen.

Die Geschwister Scholl und die „Weiße Rose“

Kommentare sind geschlossen